Wissen A-Z

Bauchfelldialyse

Die Bauchfelldialyse (Peritonealdialyse, PD) kann als Heimdialyseverfahren selbstständig vom Patienten zuhause durchgeführt werden. Das Bauchfell (Peritoeneum) dient dabei als Dialysemembran.

Bluthochdruck

Bluthochdruck (Arterielle Hypertonie) ist eine häufige Erkrankung der Gesamtbevölkerung und nimmt mit dem Alter zu. In den meisten Fällen (>90 %) kann keine eindeutige Ursache festgestellt werden (primäre oder essentielle Hypertonie). Allerdings gibt es auch seltene andere (sekundäre) Ursachen (u.a. Nierenerkrankungen), die für Bluthochdruck verantwortlich sein können.

Dialyse

Als Dialyse bezeichnet man Blutreinigungsverfahren. Mögliche Verfahren sind die Hämodialyse und Peritonealdialyse.

Hämodialyse

Die Hämodialyse ("Blutwäsche") ist ein maschinelles Blutreinigungsverfahren, welches in der Regel 3 x pro Woche für 4-5 Stunden in einem Dialysezentrum durchgeführt wird. Bei manchen Patienen kann auch eine Heimhämodialyse durchgeführt werden.

Nephrologie

Die Nephrologie ist ein Teilgebiet der Inneren Medizin, das eine große thematische Bandbreite abdeckt. Grundsätzlich befasst sich die Nephrologie mit der Prävention, Diagnostik, konservativen (nicht-operativen) Therapie und Nachsorge von Nieren- und Hochdruckerkrankungen. Auch die Durchführung aller extrakorporalen Blutreinigungsverfahren (Dialyse, Apherese, Immunadsorption) sowie die Betreuung von Patienten mit einer transplantierten Niere fallen in das Fachgebiet der Nephrologie.

Niere

Die Nieren haben viele wichtige Aufgaben, u.a. Ausscheidung harnpflichtiger Substanzen, Steuerung des Elektrolyt- und Säure-Basen-Haushaltes und Volumenregulation. Außerdem werden in der Niere viele wichtige Hormone produziert, z.B. Erythropoetin zur Blutbildung.

Das funktionelle Grundelement der Nieren stellt das Nephron dar, welches aus Nierenkörperchen und Nierenkanälchen besteht.

Nierentransplantation

Die Nierentransplantation ist neben der Dialyse (Hämo- und Peritonealdialyse) eine weitere Möglichkeit den Funktionsverlust der eigenen Nieren zu ersetzen. Man unterscheidet zwischen Leichen- und Lebendnierentransplantationen. Die Erfolgsaussichten sind sehr gut, allerdings gibt es eine Wartezeit von mehreren Jahren bei den Leichennierentransplantationen aufgrund eines Organmangels. Bei jedem Patienten muss individuell geprüft werden, ob eine Transplantation möglich ist.


Hier finden Sie uns

Am Wallgraben 99
70565 Stuttgart-Vaihingen

Telefon: 0711 - 745 87 - 0
Fax: 0711 - 745 87 - 30

Öffnungszeiten

Mo, Mi und Fr: 7:00 - 22:00 Uhr
Di, Do und Sa: 7:00 - 14:00 Uhr
Online-Termin vereinbaren

Weitere Seiten